Bilder vom französischen Nationalfeiertag in Paris

by Feli
3 Kommentare

Der französische Nationalfeiertag wird am 14. Juli begangen. Er erinnert an den Sturm auf die Bastille am 14. Juli 1789, der die Französische Revolution entfachte und sich in diesem Jahr das 230. Mal jährte. Traditionell finden in Paris die größten Feierlichkeiten statt, deren Höhepunkt eine Militärparade auf den Champs-Élysées und ein Feuerwerk am Eiffelturm sind. Hier habe ich ein paar Bilder von „meinem“ Tag zusammengestellt.

Reinfeiern am Abend des 13. Juli

Oftmals beginnen die Feierlichkeiten zum französischen Nationalfeiertag am Abend des 13. Juli. An jenem Abend fanden in vielen Vorstädten von Paris Feuerwerke, Bälle und Konzerte statt. So auch in meiner!

Die Militärparade auf den Champs-Élysées

Am Morgen des 14. Juli ging die Militärparade auf den Champs-Élysées bereits um 10 Uhr 30 los. Für uns war das eindeutig zu früh. Denn wir waren am Vortag erst gegen Mitternacht nach Hause gekommen. Als wir gegen 11 Uhr versuchten auf die Champs-Élysées zu kommen, waren diese großräumig abgesperrt. Etwas genervt gaben wir schließlich auf. Später haben wir erfahren, dass es Auseinandersetzungen mit den Gelbwesten gab.

Um dir trotzdem ein paar Eindrücke von der Militärparade zu geben, habe ich zwei alte Fotos von 2012 herausgegraben!

Militärparade zum französischen Nationalfeiertag in Paris

Vor den Invalides

Damit unser Kind doch noch Hubschrauber bewundern konnte, haben wir uns zu den Invalides begeben. Denn auf dem weitläufigen Platz davor landen traditionell die Hubschrauber von den Flugshows. Auch dieses Jahr wurden wir nicht enttäuscht!

Das Grand Palais,
die Pont Alexandre III,
die Invalides,
und der Eiffelturm sind von dem Platz aus gut zu sehen

Leere Straßen am französischen Nationalfeiertag

Es ist eine total gute Idee am 14. Juli durch Paris zu ziehen, um Fotos zu machen. Denn an diesem Tag sind viele Straßen abgesperrt, so dass ganz ungewöhnliche Perspektiven möglich sind. Wir sind schließlich auf dem Boulevard Saint-Germain gelandet und ich war ganz erstaunt von seiner veränderten Erscheinung.

Der Boulevard Saint-Germain: Er wurde Mitte des 19. Jahrhunderts von Baron Haussmann geschaffen. Mir ist bei den ganzen Autos nie aufgefallen, wie grün er eigentlich ist.
Der französische Nationalfeiertag in Paris
Feierlich geschmücktes Weltkriegsdenkmal

Das Feuerwerk am Eiffelturm am Abend

Der Höhepunkt des französischen Nationalfeiertags ist das große Feuerwerk am Eiffelturm am Abend. Es findet um 23 Uhr statt, dauert 30 Minuten und ist mit Musik unterlegt. In den letzten Jahren fand vor dem Feuerwerk ein Konzert des französischen Nationalorchesters statt.

Der Großteil der unglaublichen Besuchermassen findet auf dem Marsfeld vor dem Eiffelturm Platz. Jedes Jahr werden über eine halbe Millionen Menschen erwartet.

Das ist auch der Grund, weshalb wir in den letzten Jahren am französischen Nationalfeiertag nicht zum Feuerwerk am Eiffelturm gegangen sind. Denn schon der Hinweg ist schwierig, da viele Metrostationen gesperrt sind. Der Rückweg kann schon mal mehr als zwei Stunden dauern. Außerdem sollte man schon lange vor Beginn des Feuerwerks am Eiffelturm sein.

Ich habe mich dieses Jahr allein auf den Weg gemacht. Als ich gegen 21 Uhr durch die Sicherheitskontrolle am Marsfeld ging, war der gesamte, riesige Platz schon voll. Aber allein ist es natürlich einfacher einen Platz zu finden.

Solltest du selbst den Plan haben, dem Feuerwerk zum französischen Nationalfeiertag beizuwohnen, nimm dir eine Unterlage zum Hinsetzen mit! Stehende Besucher, die in den Stunden des Wartens die Sicht auf den Eiffelturm versperren, sind nicht gern gesehen!

Das Feuerwerk dauert übrigens exakt 30 Minuten. Wenn man einen langen Rückweg hat, ist es durchaus sinnvoll 3 Minuten vor dem Ende aufzubrechen, um nicht in der Masse an Menschen zu versinken.

Natürlich lohnt sich der ganze Aufwand! Das Feuerwerk und auch das Konzert waren wundervoll! Aber sieh selbst:

Ich hatte einen tollen Tag! Allerdings ist der Nationalfeiertag für die Franzosen auch ein Tag des Gedenkens. Denn 2016 mussten an diesem Tag 86 Menschen bei einem schrecklichen Terroranschlag in Nizza sterben. Meine Gedanken gelten ihnen auch!

Was nun?

Hattest du schon einmal die Gelegenheit den Feierlichkeiten zum Nationalfeiertag beizuwohnen, in Frankreich oder anderswo? Dann berichte darüber in den Kommentaren!

Möchtest du mehr über Paris wissen oder planst du gerade deine Parisreise? Dann schau dir meine Spaziergänge an. Bei einem Spaziergang an der Seine und einem Besuch des Marais lernst du die Stadt erst richtig kennen. Auch den Eiffelturm, den Triumphbogen und die Champs-Élysées, die Invalides, das Centre Georges Pompidou sowie die Kathedrale Notre-Dame solltest du auf keinen Fall verpassen. Vielleicht interessierst du dich auch für die besten Aussichtspunkte von Paris! In diesem Beitrag erfährst du außerdem die ideale Reisezeit für Paris und welche Großereignisse du auf keinen Fall versäumen solltest.

Gefällt dir dieser Beitrag? Dann teile ihn!
3 Kommentare

Das könnte dir auch gefallen

3 Kommentare

Hervé LEMARECHAL 17. Juli 2019 - 18:30

Die Champs-Elysées, Maxim’s, das Fouquet’s, die Folies-Bergeres, der jährliche nationale Feiertag, die Ränder der Seine, … Paris ist ein Fest, Paris ist ein Traum. Wegen des Terrorismus und den entsprechenden Sicherheitsmaßnahmen wird das lustige Paris leider einen unsicherer und beunruhigender Ort. Die Freude wird stufenweise durch Angst und Besorgnis ersetzt.
Vielen Dank aber für die tollen Bilder!

Reply
Feli 18. Juli 2019 - 9:10

Hallo Hervé,
ich hoffe, es geht dir gut! Bei uns überwiegt dennoch die Freude!

Viele Grüße
Feli

Reply
Hervé LEMARECHAL 18. Juli 2019 - 18:58

Bei mir auch! Wir müssen nicht in der Sorge, sondern in der Hoffnun leben.

Reply

Schreib mir einen Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiterliest, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung. Einverstanden Weiterlesen