Mein erstes Mal beim Karneval von Nizza

by Feli
2 Kommentare

Werbung/ unbeauftragt/

Der Karneval von Nizza ist in ganz Frankreich bekannt. Wir als Nizza- und Karnevalsneulinge haben uns das natürlich nicht entgehen lassen. In diesem Beitrag findest du meine ersten Karnevalsimpressionen und alle wichtigen Informationen zum Karneval von Nizza.

Die Ursprünge des Karnevals von Nizza gehen auf das Mittelalter zurück. Schon im Jahr 1294 soll der Graf der Provence Karl I. von Anjou an den Festlichkeiten teilgenommen haben. Die moderne Version des Karnevals von Nizza findet seit 1873 statt. Bereits Ende des 19. Jahrhunderts wurde der Brauch eingeführt, dass der König des Karnevals in einem eigenen Wagen am Umzug teilnimmt.

König Karl beim Karneval von Nizza

Karnevalskorso und Blumenschlachten

Im Wesentlichen kann man beim Karneval von Nizza drei Attraktionen unterscheiden. Neben dem Karnevalskorso (Corso Canavalesque) und seinem nächtlichen Pendant, dem Corso Carnavalesque Illuminé, ist der Karneval von Nizza vor allem für seine Blumenschlachten (Batailles de Fleurs) bekannt.

Ursprünglich waren sie als Austausch von Blumen gedacht. Die Tradition wurde 1876 eingeführt, um die lokale Blumenproduktion zu stärken. Heute ergießt sich ein wahrer Blumenregen auf die Zuschauer. Insgesamt werden jährlich 250 000 Stielblumen und 21 Tonnen Mimosen an das Publikum verteilt.

Der König der Mode

In diesem Jahr fand der Karneval in Nizza zum 136. Mal statt und stand unter dem Motto Der König der Mode. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob das Thema bewusst gewählt wurde, um den im letzten Jahr zur Karnevalszeit verstorbenen Karl Lagerfeld zu ehren.

Tatsächlich wurde der Umzug zur humorvollen Huldigung des großen Karls. Neben ganz viel Haute Couture konnte man bunt geschmückte Totenköpfe bewundern. Neben Künstlern aus Nizza waren auf den 17 Karnevalswagen auch viele internationale Gruppen zu sehen.

Am letzten Karnevalssamstag findet traditionell ein Feuerwerk statt. Am darauffolgenden Tag wird der König des Karnevals auf dem Place Massena in der historischen Altstadt von Nizza verbrannt.

In diesem Jahr segnete der König der Mode am 1. März das Zeitliche. Bis auf dieses Ritual wurden allerdings alle Veranstaltungen des letzten Karnevalswochenendes abgesagt, um die Verbreitung des Coronavirus zu verhindern.

Praktisches zum Karneval von Nizza

Der nächste Karneval von Nizza findet vom 13. bis 27. Februar 2021 statt. Karten gibt es einige Monate vorher im Internet. Das Karnevalsgelände erstreckt sich vom Place Massena über den Jardin Albert Ier mit der Avenue de Verdun bis hin zur Promenade des Anglais.

Der Besucher kann zwischen Sitzplätzen auf der Tribüne auf dem Place Massena und Stehplätzen in zwei Preiskategorien entweder auf dem Platz oder auf dem Umzugsgelände wählen.

Blick von der Tribüne auf dem Place Massena,
von der Avenue de Verdun
und der Promenade des Anglais

Kinder bis einschließlich fünf Jahren dürfen kostenlos an den Veranstaltungen teilnehmen und auf der Tribüne auf den Knien ihrer Eltern Platz nehmen. Wenn man komplett verkleidet beim Karneval von Nizza erscheint, kann man im Rahmen der verfügbaren Plätze ohne Eintrittskarten an den Karnevalsumzügen (aber nicht an der Blumenschlacht) teilnehmen.

Solltest du den Karneval von Nizza besuchen?

Mich als Karnevalsneuling hat es ehrlich gesagt erstaunt, dass man für die Teilnahme am Karneval von Nizza bezahlen muss. Nachdem ich die Veranstaltung besucht habe, kann ich sagen, dass sie zumindest für Familien mit kleineren Kindern und die höheren Semester lohnend ist. Jemand, der sich nach ausgelassenen Feiern sehnt, wird aber eher nicht auf seine Kosten kommen.

Im Rahmen einer Nizza- oder Côte d’Azur-Reise lohnt sich der Besuch des Karnevals von Nizza allemal. Übrigens finden an der Côte d’Azur zeitgleich das Zitronenfest von Menton (Fête du Citron) und das Mimosenfest von Mandelieu-la-Napoule (Fête du Mimosa) statt, deren schillernde Umzüge man gleich mitbesuchen kann.

Hier noch mehr Impressionen vom Karneval von Nizza:

Warst du schon einmal beim Karneval von Nizza oder in einer anderen Stadt? Wie hat es dir gefallen?

Möchtest du mehr über Nizza lesen? Dann komme mit mir auf eine Fotoreise zu den schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt oder lies den Beitrag, in dem ich erzähle, was wir an unserem ersten Tag in Nizza mit unserer kleinen Tochter gemacht haben! Oder möchtest du lieber mehr über die Provence erfahren? Dann komm mit mir zu den Lavendelfeldern oder den Ockerfelsen von Roussillon.

Gefällt dir dieser Beitrag? Dann teile ihn!
2 Kommentare

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

Hervé 8. März 2020 - 14:27

Hallo Feli, Vielen Dank für diese klare und vielfarbige Reportage über ein Ereignis, an dem ich nie teilgenommen habe. Keine vergleichbare Veranstaltung wird leider in Normandy organisiert, außer eine jährliche große Handelmesse .
Ich habe die Preise überprüft: sie sind doch sehr teuer:
Bataille de Fleurs: 26€
Corso Carnavalesque: 21€
Corso Illuminé: 26€
Spass haben ist keine öffentliche Beschäftigung…
Au revoir.

Reply
Feli 9. März 2020 - 11:06

Hallo Hervé!
Schön, mal wieder von dir zu hören!

Ja, hinsichtlich der Preise hast du wohl Recht. Ich wollte es nicht so deutlich sagen 🙂 (auch wenn es auch noch günstigere Tarife gibt).

Viele Grüße
Feli

Reply

Schreib mir einen Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiterliest, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung. Einverstanden Weiterlesen