Über mich

by Feli
Über mich

Hi! Ich bin Feli. Willkommen auf meinem Frankreichblog!

2007 bin ich im Rahmen des Erasmus-Studienprogramms nach Frankreich gekommen. Der Liebe wegen bin ich geblieben. Zeitweise waren wir in Aix-en-Provence, Marseille und Grenoble. Danach haben wir neun Jahre lang in einer Vorstadt von Paris gelebt. Vermutlich entstehen in deinem Kopf jetzt Bilder vom Eiffelturm und von Straßencafés. Aber das ist nur ein Aspekt des Lebens in dieser Stadt. Im Großraum Paris leben etwa 11 Millionen Menschen. Es ist laut und oft hässlich. Die Menschen leben anonym in ihren viel zu kleinen Wohnungen. Die Mehrheit von ihnen sieht den Eiffelturm nur selten.

Schließlich haben wir uns entschieden Paris zu verlassen. Seit Oktober 2019 leben wir in Nizza an der wunderschönen Côte d’Azur.

Ursprünglich komme ich aus Berlin, genauer aus Ost-Berlin. Ich habe Geschichte, Publizistik- und Kommunikationswissenschaft studiert. Die letzten Jahre habe ich damit verbracht, eine geschichtswissenschaftliche Dissertation zu schreiben. Sie beschäftigt sich mit Rassismus, Antisemitismus und einem ethnischen Konflikt in einer ehemaligen multireligiösen, französischen Kolonie. 2016 durfte ich zu meinem großen Glück Mutter werden.

Ich verstehe mich vor allem als Europäerin. Laut meines Ausweises bin ich Deutsche. Vielleicht kommt demnächst noch ein zweiter, französischer hinzu. Ich finde, mit Staatsbürgerschaften ist es wie mit guten Kontakten. Man kann nie genug davon besitzen.

Bloggen ist für mich eine Möglichkeit die Welt etwas kleiner zu machen, indem man Menschen miteinander verbindet. Die Fähigkeit, die Perspektive zu wechseln, ist bereichernd. In Frankreich sieht man vieles anders als in Deutschland. Natürlich! Jedes Land hat seinen eigenen Diskurs. Man diskutiert über andere Themen, hält anderes für wichtig, regt sich über anders auf. Es ist wichtig, dass man den anderen versteht, damit Europa funktionieren kann.

In Frankreich existiert die Möglichkeit, anonym zu bloggen. Das macht frei. Man muss nur das Gesetz fürchten, nicht aber, dass am Abend jemand an der Tür klingelt, weil er deinen letzten Artikel nicht mochte. Ich mache von dieser Möglichkeit, zumindest vorläufig, Gebrauch, obschon ich weiß, dass mir dadurch möglicherweise ein Teil meiner Seriosität verloren geht. Dennoch lege ich Wert auf Ehrlichkeit. Werbung oder andere bezahlte Inhalte werden als solche gekennzeichnet. Spreche ich eine Empfehlung aus, basiert diese auf meiner Überzeugung.

Dieser Blog beschäftigt sich mit meinem Leben in Frankreich. Mehr über Land und Leute, die französische Kultur und Tradition sowie über von mir besuchte touristische Highlights kannst du unter FRANKREICH LEBEN erfahren.

Viel Spaß beim Lesen!

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiterliest, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung. Einverstanden Weiterlesen