Frankreichblogger im Interview: Ben von Bretagne Reisefieber

by Feli
1 Kommentare

Vor einiger Zeit habe ich meinen Plan angekündigt, andere Frankreichblogger in einer Interviewserie vorzustellen. Umso glücklicher bin ich, dir nun mein erstes Interview präsentieren zu können. Ich habe es mit Ben, dem Gesicht hinter dem Blog Bretagne Reisefieber geführt.

Als ich seinen Blog das erste Mal gesehen habe, sind mir sofort die unglaublich schönen Fotos aufgefallen. Ich glaube, sie sind genau das Richtige, um den ganzen Coronawahnsinn etwas zu vergessen und ein bisschen zu träumen. Und irgendwann kommt der nächste Urlaub bestimmt!

Hier ist mein Interview mit Ben von Bretagne Reisefieber!

Stell dich doch mal kurz vor! Wer bist du und worum geht es auf deinem Blog?

Hallo mein Name ist Ben, ein Typ der lieber den ganzen Tag draußen in der Natur ist, als irgendwo im Haus oder in der Stadt. Es sei denn, das Wetter macht es einfach unmöglich, dann schreibe ich über meine Erlebnisse aus der Bretagne in meinem Blog Bretagne Reisefieber.

Seit wann gibt es Bretagne Reisefieber schon?

Den Bretagne Reisefieber Blog gibt es seit 2017. Lust einen solchen Blog ins Leben zu rufen hatte ich schon länger. Meine Fotoseite Explorerviews, die ich schon seit 2009 betreibe, nutzte ich bereits seit einigen Jahren, um von den schönen Gegenden Frankreichs zu berichten. Da finden sich einige Artikel rund um die wilde Auvergne mit ihrem Zentral Massiv und dem Puy de Dome…

Auch der Puy Pariou gehört zum Zentralmassiv in der Auvergne

Als wir dann in die Bretagne zogen, drängte sich ein eigener Blog mit Schwerpunkt Bretagne-Reisen geradezu auf.

Wie hat sich das Ganze im Laufe der Zeit entwickelt?

Was als kleines Projekt begann, ist auch weiterhin ein kleines Projekt! Keine TV Show, die mich eingeladen hätte oder ähnliches. Mit meinen Fotos hatte ich das schon 1- 2 Mal… Ist ne gute Werbung, aber bin keiner, der gern groß im Rampenlicht steht. Die Feedbacks, die ich erhalte, über soziale Medien und E-Mail-Abos motivieren beim Schreiben. Das ist gut. Ich bin zufrieden.

Lebst du in Frankreich? Seit wann denn schon?

Ja! Seit längerem!

Wie ist deine Begeisterung für Frankreich entstanden?

Ob es immer Begeisterung ist, die einem zum Blogschreiben bringt, stelle ich mal in Frage! Es gibt wie bei allem Gutes und weniger Gutes! Toll finde ich auf jeden Fall die abwechslungsreiche Landschaft in Frankreich!

Was machst du am liebsten, wenn du in Frankreich bist?

Im Winter sind es die Stürme an der Küste und die Wellen, die ich dann möglichst nah erleben möchte. So verbindet sich eine Passion mit einer anderen. Die Leidenschaft zur Natur mit der Fotografie.

Im Sommer dann am Strand liegen und im Meer baden – klar!

Sturm in ist in der Bretagne keine Seltenheit

Gibt es auch etwas, das du nicht magst oder das du in Frankreich vermisst?

Es gibt immer Dinge, die woanders besser sind oder hier fehlen. Glaube gutes Bier und Hausmacher Wurst suche ich schon seit Jahren in Frankreich vergeblich!

Gibt es etwas, was du in Frankreich besonders kurios findest?

Jetzt nicht mehr, bin schon zu lange hier.

Zurück zu Bretagne Reisefieber: Was kann der Leser von deinem Blog erwarten? Was bietest du ihm?

Da ich ausschließlich darüber schreibe, was ich selbst ausprobiert bzw. erlebt habe, kann der Leser von den authentischen Artikeln profitieren, die seine Reise nach Frankreich bzw. in die Bretagne interessanter gestalten. Als Fotograf versuche ich immer ganz nah dran zu sein am Bild, das heißt auch an der Gegend. Wenn ich weiß, was ich fotografiere, sehe ich es auch. Und diese Infos biete ich auch meinen Lesern.

Das Cap Frehel in der Bretagne

Hast du einen Lieblingsbeitrag? Gibt es einen Beitrag der für dich eine besonders große Bedeutung hat? Warum?

In jedem Beitrag spiegeln sich auch meine persönlichen Interessen und so stehen die Beiträge in einem gewissen Verhältnis zu mir und sind mir wichtig. Besondere Schätze (für mich) sind die Artikel über Sturm und die Meeresgrotten. Das liegt an den intensiven Erlebnissen, die den Artikeln voraus gingen.

Die Meeresgrotten in der Bretagne

In welcher Jahreszeit sollte man die Bretagne bereisen?

Das habe ich in einem eigenen Blogartikel behandelt. Denn jede Jahreszeit hat in der Bretagne seine eigenen Reize.

Hast du ein Steckenpferd? Ein besonderes Angebot für deine Leser?

? Vielleicht meine eigenen Postkarten, die es bei mir auf der Seite gibt??

Kannst du von deinem Blog leben? Was tust du, wenn du nicht gerade bloggst?

Nein, der Blog ist zu klein und zu wenig bekannt, um davon leben zu können.

Arbeiten!

Welches ist deine Lieblingsgegend in Frankreich? Weshalb hat sie diese Bedeutung für dich?

Die Auvergne, wegen den „unendlichen“ Weiten und der fast unberührten schönen Natur!!

Welchen Ratschlag hast du für Reisende, die in deine Lieblingsgegend kommen?

Die Ferienzeit der Franzosen im Sommer meiden!

Vielen lieben Dank für das Interview Ben!

Zum Schluss noch so ein schönes Bild!

Möchtest du mehr von Bens Bretagne Reisefieber lesen?

Ich hoffe, das Interview konnte deine Neugier wecken! Hast du Lust bekommen die Bretagne und ihre Naturwunder zu entdecken? Planst du vielleicht gerade deinen Urlaub in die Bretagne und brauchst praktische Tipps, Informationen zu Wanderwegen, Stränden oder Unterkünften? Dann bist du auf Bens Blog Bretagne Reisefieber genau richtig! Interessierst du dich vor allem für die schönen Bilder, dann schau auf seiner Fotoseite Explorerviews vorbei!

Hast du noch Fragen? Dann stelle sie in den Kommentaren!

Gefällt dir dieser Beitrag? Dann teile ihn!
1 Kommentare

Das könnte dir auch gefallen

1 Kommentare

Stabel Karl-Heinz 3. Mai 2020 - 20:05

Sehr schöner Bericht zu Blogger Ben und seiner geliebten Bretagne. Werde mir da auch einige Informationen holen.

Reply

Schreib mir einen Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiterliest, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung. Einverstanden Weiterlesen